Denkmal für Lothar Zagst  ------  die unermesslich grosse Bedeutung seines Schaffens!

 
In unseren Rundbriefen kommt unübersehbar zum Ausdruck, wie die Leute in Laurel für ihre Existenz kämpfen müssen. Schon vor Corona haben die Dorfbewohner entschieden, den Mann in Erinnerung zu halten, der ihnen während mehr als 30 Jahren zur Seite stand. Dazu haben sie das Denkmal erstellt. Gemeinde und Bevölkerung haben Dollar für Dollar gesammelt. Sehr viele haben mitgemacht. Sie wollen den ehren, der mit gigantischem Einsatz, Netzwerk und Organisations-Talent, Tag und Nacht für sie da war. Jenen der mit Bescheidenheit Grosses bewirkte. Und er tat es für Gottes Lohn. Was er bekam setzte er für sein Werk ein. 
 
Als ich, Alex Kaiser, davon hörte und dann das erste Bild dieses Denkmals sah, schoss es in mir durch den Kopf, «das hätte er nicht gewollt»! Mehr noch, ich dachte, die hätten das Geld wohl besser für Ihre Infrastruktur, die Ausbildung und/oder Ihren Kampf gegen den Hunger verwendet. 
 
Die grosse Dankbarkeit für sein Wirken kommt zum Ausdruck. Die Leute erinnern sich, dass Taten etwas bewirken. Beharrlichkeit am Ziel festzuhalten, wird durch dieses Monument manifestiert. Der Verein VFGEL und EHS (DE) setzen sich weiterhin für die Umsetzung der Aufgaben ein, die sich Lothar Zagst auf die Fahne geschrieben hatte, «Hilfe zur Selbsthilfe». 
 
Begeisterung für das Denkmal auch in der Schweiz und DE: Die Rotarier Fricktal haben vor Jahren Geld für Land, für den Reisanbau gespendet. Diese Gelder wurden sinngemäss eingesetzt. Walter Herzog und Rolf Hüsser teilen unsere Freude, über die Anerkennung, die auch den hiesigen Spendern und Unterstützern zukommt. 
 
Die Schrifttafel am Sockel der Bronze-Figur beinhaltet folgenden Text: 
                                  
IN ERINNERUNG AN
 MONS. LOTHAR MATHIAS NORBERT ZAGST SPEER 

  • Er wurde am 15. Oktober 1939 in Stuttgart geboren. 
  • Am 29. Juni 1966 wurde er am Fest des heiligen Petrus und Paulus zum Priester in der Diözese Basel in der Schweiz geweiht. 
  • Am 30. August 1986 wurde er zum ersten Priester von El Laurel ernannt. 
  • Am 19. März 2012 erhielt er die Ernennung zum Kaplan von Seiner Heiligkeit Benedikt XVI. Aus den Händen von Mons. A